Die Rezeptschachtel

Bratapfelkuchen

Bratapfelkuchen Rezept

Rezept als PDF ausdrucken

Bratapfelkuchen mit Marzipan und cremiger Vanillefüllung

Backzeit ca.
Kalorien pro Stück Bratapfelkuchen ca. 410 cal

Bratapfelkuchen ist ein typischer Weihnachtskuchen. Der Bratapfelkuchen besteht aus Mürbeteig, einer cremigen Vanillefüllung und natürlich den Bratäpfeln. Die Bratäpfel werden mit Marzipan, in Rum getränkten Rosinen und gerösteten Mandelsplittern gefüllt. Nach dem Backen wird der Bratapfelkuchen mit heißer Aprikosenmarmelade bestrichen. Dadurch trocken die Bratäpfel nicht aus, und der Bratapfelkuchen bekommt einen schönen Glanz.

     

Zutaten für den Bratapfelkuchen:

  • Für den Mürbeteig:
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 80 g Zucker
  • Prise Salz
  • 150 g kühle Butter
  • 1 Ei
  • Für die Bratapfelkuchen-Füllung:
  • 2 Essl. Rosinen
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 3 Essl. Rum, Orangensaft oder Wasser
  • 2 Essl. Mandelsplitter
  • Ca. 10 kleinere Äpfel. Gute Backäpfel sind Boskop, Elstar, Gravensteiner, Idared oder auch Golden Delicious.
  • 1 Essl. Zitronensaft
  • 150 g Marzipan-Rohmasse
  • 2 Essl. Aprikosenmarmelade
  • 3 Becher (600 g) Schlagsahne
  • 200 ml / 200 g Milch
  • 2 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 75 g Zucker
  • Zum Bestreichen des Bratapfelkuchens:
  • 2 Essl. Aprikosenmarmelade

Bratapfelkuchen backen:

Für den Bratapfelkuchen zuerst in einem Topf die Rosinen mit dem Zimt in der Flüssigkeit kurz erhitzen, und zum Aufquellen beiseite stellen. Die Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

Bratapfelkuchen Rosinen aufquellen   Bratapfelkuchen Mandeln rösten

Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, Zucker und Salz auf der Arbeitsfläche gut vermischen. Die Butter in Würfel schneiden, mit dem Ei auf das Mehl geben, und mit den Händen geschwind einen Mürbeteig kneten. Mürbeteig sollte nur so lang wie nötig geknetet werden. Dann den Teig mit einer Folie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Für die Bratäpfel zunächst die benötigte Apfelanzahl bestimmen, indem die Äpfel in der Springform (26 cm) dicht an dicht gelegt werden. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Dann die Äpfel mit Zitronensaft beträufeln und damit einreiben damit die Bratäpfel nicht braun werden.

Bratapfelkuchen backen   Bratäpfel entkernen

Für die Bratapfel-Füllung das Marzipan mit den Rosinen und den Mandelsplittern verkneten. Dann das Marzipan zu dünnen Rollen formen und damit die Äpfel füllen.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze vorheizen. Die Springform mit Butter fetten und mit dem Mürbeteig belegen. Dabei einen etwa 3 cm hohen Rand formen. Den Mürbeteigboden mit 2 Esslöffel Aprikosenmarmelade einstreichen damit der Boden beim Backen nicht aufweicht.

Bratäpfel füllen   Bratapfelkuchen Mürbeteig

Für den Vanillepudding das Puddingpulver in etwas Milch auflösen. Die restliche Milch mit der Sahne und dem Zucker aufkochen. Das angerührte Puddingpulver dazu geben und unter Rühren nochmals aufkochen. Den heißen Pudding in die Backform füllen, und die Bratäpfel in der Form verteilen.

Bratapfelkuchen   Bratapfelkuchen

Den Bratapfelkuchen im vorgeheizten Backofen etwa eine Stunde backen. Dann 2 Esslöffel Aprikosenmarmelade in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle erhitzen und den Bratapfelkuchen auf der Oberseite mit der Marmelade einstreichen. Den Bratapfelkuchen erst aus der Form nehmen nachdem der Bratapfelkuchen ausgekühlt ist.

Viel Spaß beim Backen!

Bratapfelkuchen Rezept downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Weihnachtsbäckerei-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung