Die Rezeptschachtel

Butterplätzchen

Butterplätzchen Rezept

Rezept als PDF ausdrucken

Super knusprige und zarte Butterplätzchen mit gekochtem Eigelb

Backzeit ca.
Kalorien pro 100 g Butterplätzchen ca. 510 cal

Butterplätzchen sind die klassischen Weihnachtsplätzchen. Sie sind einfach in der Herstellung und sie können gut zusammen mit Kindern gebacken werden. Besonderen Spaß macht den Kindern das Verzieren der Butterplätzchen.

Butterplätzchen bestreichen Butterplätzchen werden aus Mürbeteig gebacken. Das besondere an diesem Butterplätzchen-Rezept: In diesen Butterplätzchen-Teig kommen zwei hartgekochte Eigelbe, denn Eigelb macht den Mürbeteig 'mürbe', also weich und zart. Außerdem bekommen die Butterplätzchen durch das zusätzliche Eigelb eine besonders schöne Farbe. Die Eigelbe werden gekocht, damit der Butterplätzchen-Teig nicht zu feucht wird, oder anders gesagt, damit für die Butterplätzchen weniger Mehl verwendet werden muss, denn zu viel Mehl macht die Butterplätzchen trocken.

Hier einige Tipps, damit Ihre Butterplätzchen gut gelingen:

  • Wie immer bei Mürbeteig sollten die Teig-Zutaten kühl sein, und der Butterplätzchen-Teig darf nicht zu lange geknetet werden. Dadurch wird der Butterplätzchen-Teig nicht 'brandig', sondern der Teig ist beim Ausrollen schön elastisch, und die Butterplätzchen werden zart und knusprig.
  • Für den Butterplätzchen-Teig kein Backpulver verwenden damit die Butterplätzchen nicht zu weich, sondern schön knusprig werden.
  • Der Butterplätzchen-Teig wird nach dem Kneten für mindestens eine halbe Stunde kühl gestellt, dann klebt er nicht, und er lässt sich mit wenig Mehl ausrollen.
  • Der Butterplätzchen-Teig sollte mit möglichst wenig Mehl ausgerollt werden, denn wie gesagt, zu viel Mehl macht die Butterplätzchen trocken.
  • Der Butterplätzchen-Teig sollte möglichst gleichmäßig dick ausgerollt werden, da dünne Butterplätzchen schneller braun werden als dicke Butterplätzchen.
  • Die fertigen Butterplätzchen nicht ganz luftdicht aufbewahren, sondern am besten in Gebäckdosen, damit die Restfeuchtigkeit entweichen kann.
  • Butterplätzchen schmecken am besten nachdem sie einige Tage durchgezogen haben.

Butterplätzchen Sie können die Butterplätzchen 'natur' belassen oder besser mit Eigelb bestreichen, dann glänzen die Butterplätzchen schön gelb. Die Butterplätzchen können auch mit Zuckerguss oder Schokolade überzogen werden, oder Sie bestreuen die Butterplätzchen mit Puderzucker.

Die Butterplätzchen können mit bunten Zuckerstreusel, Hagelzucker oder Schokoladen-Streusel verziert werden. Zuckerstreusel und Hagelzucker werden mit den Butterplätzchen mit gebacken und halten durch den Eigelb-Überzug auf den Butterplätzchen. Schokoladenstreusel und auch Zuckerstreusel können Sie nach dem Backen der Butterplätzchen auf Zuckerguss oder Schokoladen-Überzug streuen.

     

Zutaten für ca. 3 Bleche Butterplätzchen:

  • Für den Butterplätzchen-Teig:
  • 2 hartgekochte Eier, davon nur die Eigelbe verwenden
  • 1 Eigelb, roh
  • 1 Eiweiß
  • 350 g Mehl, Type 405
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 250 g kühle Butter
  • Zum Bestreichen der Butterplätzchen:
  • 1 Eigelb mit 2 Essl. Milch und einer Prise Salz verrührt
  • Nach Belieben zum Verzieren der Butterplätzchen:
  • Bunte Zuckerstreusel, Hagelzucker, Schokostreusel, Puderzucker oder Zuckerguss aus Puderzucker und etwas Wasser, oder fertige Schokoladen-Kuchenglasur

Butterplätzchen backen:

Für den Butterplätzchen-Teig zwei Eier in 7 Minuten in kochendem Wasser hart kochen. Die Eier pellen und das Eiweiß entfernen (wird für die Butterplätzchen nicht verwendet). Ein weiteres Ei trennen und das flüssige Eigelb mit den beiden harten Eigelben mit einer Gabel auf einem Teller glatt verdrücken. Durch die beiden zusätzlichen Eigelbe werden die Butterplätzchen schön zart und knusprig.

Butterplätzchen ausstechen   Eigelbe zerdrücken

Mehl und Zucker in eine Schüssel abwiegen. Vanillezucker und Salz dazu geben. Diese trockenen Butterplätzchen-Zutaten gut vermischen und dann auf die Arbeitsfläche geben. Die 3 verrührten Eigelbe, das Eiweiß und die in Stücke geschnittene Butter dazu geben und von Hand geschwind zu einem Mürbeteig verkneten (d.h. nur so lange wie nötig kneten). Den Butterplätzchen-Teig auf einem Teller flach drücken, und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Der gekühlte Mürbeteig klebt nicht und er lässt sich mit wenig Mehl ausrollen.

Butterplätzchen   Butterplätzchen   Butterplätzchen

Den kalten Mürbeteig kurz geschmeidig kneten und portionsweise mit wenig Mehl möglichst gleichmäßig etwa 4 Millimeter dick ausrollen. Die Butterplätzchen mit Butterplätzchen-Ausstechern ausstechen und auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Die Teigreste mit der nächsten Mürbeteig-Portion zusammenkneten und den Teig erneut ausrollen. Ein Eigelb mit zwei Esslöffel Milch und einer Prise Salz verrühren und damit die Butterplätzchen dünn bestreichen. Bei Belieben die Butterplätzchen mit bunten Zuckerstreusel oder Hagelzucker bestreuen.

Butterplätzchen Schokolatieren Dann die Butterplätzchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze etwa 10 Minuten backen, solange bis die Ränder der Butterplätzchen beginnen braun zu werden. Die gebackenen Butterplätzchen können mit Puderzucker bestreut werden, oder mit Zuckerguss aus Puderzucker und Wasser bestrichen, oder in Kuchenglasur geraucht, und dann mit Zuckerstreuesel oder Schokoladenstreusel bestreut werden.

Viel Spaß beim Backen!

Butterplätzchen Rezept mit Bild downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Weihnachtsbäckerei-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung