Die Rezeptschachtel

Pfirsich-Charlotte Torte

Pfirsich-Charlotte

Rezept als PDF ausdrucken

Fruchtige Pfirsich-Charlotte mit Aprikosenkonfitüren-Überzug

Backzeit ca.
Kalorien pro Stück Pfirsich-Charlotte ca. 350 cal

Pfirsich-Charlotte Die Charlotte ist eine leckere kuppelförmige Torte. Für die Charlotte brauchen Sie eine große runde Schüssel mit etwa 25 bis 30 cm Durchmesser. Die Schüssel wird mit Biskuitrollen-Schnitten ausgelegt und mit einer Quark-Joghurt-Sahnemasse gefüllt.

Bei diesem Pfirsich-Charlotten Rezept wird die Biskuit-Rolle mit Sahnequark und Pfirsich-Stückchen gefüllt. Damit die Charlotte besonders schön aussieht, wird um die mittlere Biskuitrollen-Schnitte ein Kranz aus Pfirsich-Schnitzen gelegt, und die Charlotte wird außen mit heißer Aprikosen-Marmelade bestrichen.

     

Dosen-Pfirsiche Zutaten für die Charlotte:

  • Sie brauchen für die Pfirsich-Charlotte:
  • Knapp 2 große Dosen Pfirsiche
  • Für den Biskuit:
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker (100 g + 50 g)
  • Prise Salz
  • 2 Essl. heißes Wasser
  • 100 g Mehl Type 405
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Teel. Backpulver
  • Zum Füllen der Biskuitrolle:
  • 5 Pfirsich-Hälften
  • 500 g Quark, Fettstufe 40 %
  • 1 gehäufter Essl. Zucker
  • 5 Essl. aufgefangener Pfirsichsaft
  • Für die Charlotten-Füllung:
  • 12 Blatt weiße Gelatine
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Pfirsich- oder Naturjoghurt
  • 200 ml aufgefangener Pfirsichsaft
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • Restliche Pfirsiche
  • 400 g gut gekühlte Sahne
  • Zum Einstreichen der Charlotte:
  • 4 Essl. Aprikosenmarmelade

Pfirsich-Charlotte backen:

Für die Pfirsich-Charlotte ein Backblech für die Biskuit-Rolle, und eine Springform für den Charlotten-Boden vorbereiten. Die Springform sollte ein wenig größer sein als die Schüssel für die Charlotte. Ein Backblech mit Butter fetten und mit Backpapier auslegen. Durch die Butter verrutscht das Backpapier später nicht. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, und dann den Springform-Rand aufspannen. Den Springform-Rand leicht einfetten. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Biskuit-Boden Für den Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß mit 100 g Zucker und einer Prise Salz mit dem Hand-Rührgerät schaumig schlagen. Die Eigelbe mit 50 g Zucker und 2 Esslöffel heißes Wasser gut 5 Minuten schaumig schlagen. Die Eigelbmasse unter den Eischnee heben.

Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel geben und vermischen. Die Mehl-Mischung auf die Eiermasse sieben und dabei das Mehl vorsichtig unter die Eiermasse heben. Ein Teil des Biskuits in die vorbereitete Springform geben und verteilen, so dass die Biskuitmasse etwa 1,5 cm hoch ist. Den Rest der Biskuitmasse auf dem Backblech verteilen. Beide Bleche in den vorgeheizten Backofen geben und etwa 20 Minuten backen.

Pfirsich-Charlotte   Biskuit-Rolle

In dieser Zeit die Biskuitrouladen-Füllung zubereiten. Dazu die Pfirsiche in ein Sieb geben und dabei den Pfirsichsaft auffangen. Für die Biskuit-Roulade fünf Pfirsich-Hälften in kleine Würfel schneiden. 500 g Quark (40%) mit einem gehäuften Esslöffel Zucker und 5 Esslöffel Pfirsichsaft verrühren.

Den eckigen Biskuit-Boden mit der dunklen Seite nach unten auf ein Küchentuch legen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Den noch warmen Boden mit der Biskuitrouladen-Füllung bestreichen und darauf die Pfirsich-Würfel verteilen. Den Boden mit Hilfe des Küchentuchs von einer langen Seite her aufwickeln, und dann die Biskuitrolle abkühlen lassen.

Pfirsich-Charlotte   Pfirsich-Charlotte

Die Charlotte-Schüssel mit Wasser befeuchten und mit dünner Folie belegen. Das kann zum Beispiel Frischhaltefolie, oder aufgeschnittene Butterbrot-Tüten sein. Durch das Wasser haftet die Folie besser an der Schüssel, und durch die Folie lässt sich die Charlotte später leicht aus der Schüssel stürzen. Von der Biskuitroulade eine Scheibe abschneiden und mittig in die Schüssel legen. Einige Pfirsich-Hälften in Apfelschnitz-förmige Stücke schneiden und diese Pfirsichstücke um die Biskuit-Roulade legen. Die restliche Biskuit-Roulade in Scheiben schneiden und die Charlotten-Schüssel mit den Rouladen-Scheiben auslegen.

Pfirsich-Charlotte   Pfirsich-Charlotte   Pfirsich-Charlotte

Für die Charlotten-Füllung die Gelatine-Blätter in kaltes Wasser legen und 5 Minuten quellen lassen. Den Magerquark, Joghurt, Pfirsichsaft, 125 g Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Die gequollene Gelatine leicht ausdrücken und in einem kleinen Topf erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. 3 Esslöffel Quarkmasse in die Gelatine rühren und dann die Gelatine in die restliche Charlotten-Füllung rühren. Die Charlotten-Füllung kalt stellen.

Die restlichen Pfirsiche in Würfel schneiden. Die gut gekühlte Sahne steif schlagen. Sobald die Charlotten-Füllung anfängt zu gelieren die Schlagsahne und die gewürfelten Pfirsiche in die Quarkmasse rühren. Die Charlotten-Füllung in die Schüssel geben, den runden Biskuit-Boden zurecht schneiden, und auf die Charlotten-Füllung legen.

Pfirsich-Charlotte Die Charlotte mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen damit die Füllung fest wird. Dann eine Tortenplatte auf die Schüssel legen, die Charlotte umdrehen, die Schüssel vorsichtig abheben und die Folie entfernen. Vier Esslöffel Aprikosenmarmelade aufkochen, durch ein Teesieb geben, und mit einem Backpinsel die Pfirsich-Charlotte mit der heißen Aprikosenmarmelade bestreichen.

Viel Spaß beim Backen!

Charlotte-Rezept mit Bild downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Torten-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung