Die Rezeptschachtel

Christstollen

Christstollen Rezept

Rezept als PDF ausdrucken

Christstollen mit Marzipan-Füllung

Backzeit: ca.
Kalorien pro 100 g Christstollen ca. 400 cal

Gebackener Christstollen Der Christstollen wird aus Hefeteig mit Trockenfrüchten wie Rosinen, Zitronat und Orangeat hergestellt, und hat einen hohen Butteranteil. Die Christstollen-Form soll an das gewickelte Christkind erinnern. Der bekannte Dresdner Stollen ist als eingetragene Marke geschützt, und darf nur von Backwarenherstellern aus dem Raum Dresden in Verkehr gebracht werden. Der Christstollen sollte vor dem Verzehr mindestens eine Woche durchziehen, dann schmeckt er am besten. Wenn Sie möchten, können Sie den Christstollen mit Marzipan verfeinern.

Zutaten für einen Christstollen:

  • Für den Hefeteig:
  • 600 g Weizenmehl Type 405
  • 125 g Zucker
  • 40 g Hefe
  • 180 ml Milch
  • 150 g Rosinen
  • 50 g Zitronat, gehackt
  • 50 g Orangeat, gehackt
  • 4 Essl. Rum
  • 1 Ei
  • 200 g weiche Butter
  • 50 g Mandelstifte
  • 2 Teel. Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 Teel. Salz
  • 200 g Marzipan - Rohmasse
  • Zum Bestreuen:
  • 50 g Butter
  • 25 g Zucker
  • 50 g Puderzucker

Christstollen backen:

Mehl und Zucker in einer ausreichend großen Schüssel vermischen und in der Mitte eine Vertiefung formen. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und dann langsam auf das Mehl gießen. Dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen dünnflüssigen Vorteig rühren. Dann den Vorteig 20 Minuten gehen lassen.

Rosinen, Zitronat und Orangeat mit Rum vermengen und durchziehen lassen.

Christstollen auswellen   Christstollen füllen

In den gegangenen Vorteig das Ei, Butter, Mandelstifte, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz geben, und in einer Küchenmaschine in 10 Minuten auf langsamer Stufe, oder mit dem Hand-Rührgerät mit den Knethaken in 5 Minuten einen Hefeteig kneten. Dann den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

Danach die Rosinen, Zitronat und Orangeat zum Hefeteig geben und nochmals durchkneten bis alles gut vermengt ist. Dann ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Christstollen formen. Dazu den Teig in der Breite des Christstollens oval auswellen und in der Mitte des Teigs mit dem Wellholz eine Vertiefung formen. Aus dem Marzipan in der Länge des Christstollens einen Strang formen und etwas flach drücken. Das Marzipan im vorderen Bereich auf den Teig legen und den Teig längs über dem Marzipan zusammenklappen, so dass die untere Teighälfte ca. 3 cm hervorsteht. So entsteht die typische Christstollenform. Den Christstollen auf das Backblech legen und ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Christstollen formen   Marzipan-Christstollen

Danach den Christstollen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter/Oberhitze ca. eine Stunde backen. Dann die dunkel gewordenen Rosinen am Rand entfernen. Die Butter erhitzen und den Christstollen mit der flüssigen Butter einpinseln. Den Zucker auf den Christstollen streuen. Den Puderzucker in ein Küchensieb geben, und den Christstollen auf der Oberseite und den Rändern dicht mit dem Puderzucker bestreuen.

Den Christstollen in Plastikfolie oder Alufolie einschlagen, und vor dem Verzehr einige Tage durchziehen lassen.

Viel Spaß beim Backen!

Christstollen-Rezept mit Bild als PDF downloaden

     

Hier finden Sie weitere leckere Weihnachtsbäckerei-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung