Die Rezeptschachtel

Gedeckter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Apfelkuchen-Rezept
als PDF ausdrucken

Gedeckter Apfelkuchen mit Mürbeteig und vorgedünsteten Äpfeln

Backzeit: ca.
Kalorien pro Stück Gedeckter Apfelkuchen ca. 390 cal

Dies ist ein Rezept für einen saftigen Gedeckten Apfelkuchen. Ein Gedeckter Apfelkuchen hat einen Mürbeteig-Boden und wird mit einer Mürbeteig-Decke bedeckt. Die Äpfel werden vor dem Backen kurz in Apfelsaft gedünstet und mit Vanillepudding-Pulver gebunden. Das ergibt für den Gedeckter Apfelkuchen eine gute Konsistenz und einen hervorragenden Geschmack.

Gedeckter Apfelkuchen mit Mandelstifte Damit der saftige Gedeckte Apfelkuchen nicht durchweicht, wird der Boden des Apfelkuchens mit Aprikosenkonfitüre bestrichen und mit Semmelbröseln bestreut. Wer mag, gibt noch Rosinen in den Gedeckten Apfelkuchen. Der Gedeckte Apfelkuchen wird mit Zuckerguss und gerösteten Mandeln verziert.

Gedeckter Apfelkuchen - Die Zutaten:

  • Für den Apfelkuchen-Mürbeteig:
  • 175 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teel. Zitronenschale
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier, Zimmertemperatur
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Teel. Backpulver
  • Für die Apfelkuchen-Apfelfüllung:
  • 1,75 kg Äpfel, geeignet sind z.B. Elstar, Boskop, Gravensteiner, Idared
  • 350 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker oder mehr bei sauren Äpfeln
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1 Essl. Zitronensaft
  • 1 Teel. Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
  • 50 ml Apfelsaft
  • 50 g Rosinen
  • 1 Essl. Aprikosenkonfitüre
  • 1 Essl. Semmelbrösel
  • Für den Apfelkuchen-Belag:
  • 50 g Mandel-Stifte
  • Für den Apfelkuchen-Zuckerguss:
  • 125 g Puderzucker
  • 1 Teel. Zitronensaft
  • Etwas Wasser

Gedeckter Apfelkuchen: Die Zubereitung:

Gedeckter Apfelkuchen Mürbeteig Für den Apfelkuchen-Mürbeteig die weiche Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und das Salz mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) eine Minute lang schlagen. Dann die beiden Eier (Zimmertemperatur) einzeln unterrühren. Auf der Arbeitsfläche das Mehl mit dem Backpulver gut vermischen. Die Buttermasse hinzugeben, und mit den Händen rasch zu einem Mürbeteig kneten. Wenn Mürbeteig zu lange geknetet wird, wird er brandig, das heißt der Teig lässt sich schlecht ausrollen und er ist nach dem Backen hart und brüchig. Den Mürbeteig in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung des gedeckten Apfelkuchens die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Dann die Äpfel in Würfel schneiden. In einem Topf 350 ml Apfelsaft mit Zucker, Zimt, Zitronensaft und Zitronenschale aufkochen und dann die Äpfel dazugeben. Die Äpfel kurz im zugedeckten Topf dünsten, dabei ab und zu umrühren. Die Dauer hängt von der Apfelsorte ab, die Äpfel sollten nicht zu weich werden.

Äpfel für gedeckter Apfelkuchen   Äpfel für gedeckter Apfelkuchen

Dann die Äpfel absieben und den Sud auffangen. Das Vanillepudding-Pulver mit 50 ml kaltem Apfelsaft anrühren. Den aufgefangenen Sud wieder aufkochen, dann das angerührte Vanillepudding-Pulver unterrühren und nochmals kurz aufkochen. Dann den Topf vom Herd nehmen, und die Äpfel und bei Belieben die Rosinen unter die heißen Äpfel heben.

Gedeckter Apfelkuchen   Gedeckter Apfelkuchen

Eine Springform mit Butter ausfetten. Dann zuerst den Apfelkuchen-Deckel herstellen. Dazu aus einem Drittel des Mürbeteigs eine Teigplatte etwas größer als die Springform auswellen und mit der Springform eine runde Teigplatte ausstechen. Die Mürbeteig-Platte auf einen Kuchenheber oder Backpapier ziehen und bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen, damit die Mürbeteig-Platte beim Auflegen auf den Gedeckten Apfelkuchen nicht nicht zu weich ist.

Gedeckter Apfelkuchen   Apfelkuchen   Gebackener Apfelkuchen

Aus dem restlichen Teig in der gleichen Weise eine zweite Teigplatte herstellen und damit die Springformboden auslegen. Mit den abgeschnittenen Mürbeteig-Resten den Springformrand auslegen. Dann den Apfelkuchen-Boden mit Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit Semmelbröseln bestreuen. Die Konfitüre und die Semmelbrösel verhindern, dass der Boden des gedeckten Apfelkuchens durch die Apfelkuchen-Füllung feucht wird. Die Äpfel in der Form verteilen und mit der vorbereiteten Mürbeteig-Platte abdecken. Den gedeckten Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 180 Grad Ober/Unterhitze etwa 45 Minuten backen.

Mandelstifte rösten Den gedeckten Apfelkuchen abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Die Mandel-Stifte in einer Pfanne ohne fett leicht anrösten. Den Puderzucker mit einem Teelöffel Zitronensaft und wenig Wasser anrühren. Den Zuckerguss auf den gedeckten Apfelkuchen streichen und die Mandel-Stifte auf dem noch nassen Zuckerguss am Rand des gedeckten Apfelkuchens verteilen.

Gedeckter Apfelkuchen Rezept mit Bild als PDF downloaden

     

Hier finden Sie weitere leckere Obstkuchen-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung