Die Rezeptschachtel

Springerle

Springerle Rezept

Rezept als PDF ausdrucken

Badische Anis-Springerle mit Füßchen

Backzeit: ca.
Kalorien pro Springerle ca. 90 cal

Die Springerle sind ein Anis-Gebäck und werden in Süddeutschland traditionell an Weihnachten gegessen. Mit Holzformen, den sogenannten Model werden Motive in den Teig gedrückt. Früher wurden die Springerle auch zu anderen Festtagen gebacken. Die Bilder auf den Modeln passten dann zum jeweiligen Anlass.
Zur Herstellung der Springerle rollt man den Teig aus, drückt dann die Springerle-Model in den Teig, und schneidet dann die Springerle aus.

Springerle Model Das Hirschhornsalz wird bei den Springerle als Backtriebmittel verwendet. Die ausgeschnittenen Springerle lässt man vor dem Backen ein bis zwei Tage stehen. Dabei trocknet die Oberfläche ab, und dadurch verzieht sich das Bild beim Backen nicht. Beim Backen bilden die Springerle ihre Füße, daher stammt auch der Name für das Gebäck.

* * Springerle-Model hier bei Amazon bestellen * *

     

Zutaten für ca. 36 Stück (1 Backblech ):

  • 3 Eier
  • 1/2 Tl Hirschhornsalz
  • 1 Teelöffel gemahlener Anis
  • 375 g Puderzucker
  • 425 g Weizenmehl Type 405
  • 2 Teelöffel ganzer Anis

Springerle backen:

Die Eier zusammen mit dem Hirschhornsalz und dem gemahlenen Anis in einer Küchenmaschine oder mit dem Hand-Rührgerät 2 Minuten lang schaumig schlagen. Dann den Puderzucker dazugeben und weitere 5, besser 10 Minuten schlagen. Zuletzt das Mehl unterrühren. Der Teig ist nun noch recht weich und muss 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank gestellt werden.

Springerlemodel in den Teig drücken   Springerle schneiden

Den Teig portionsweise ca. 10 mm dick ausrollen und die Oberfläche mit etwas Mehl bestäuben. Auch den Model leicht mit Mehl bestäuben. Dann den Model fest in den Teig drücken. Die Springerle mit einem Messer ausschneiden und auf einem mit Mehl eingestäubten Küchentuch ein bis zwei Tage lang trocknen lassen, je nach Luftfeuchtigkeit und Raumtemperatur. Dabei muss die Springerle-Oberfläche trocken werden damit sich die Bilder beim Backen nicht verformen.

Springerle-Unterseite befeuchten

Wenn die Oberfläche abgetrocknet ist, ein Backblech mit Backpapier auslegen und darauf den Anis-Samen verteilen. Die Springerle-Unterseite befeuchten, indem die Springerle einzeln kurz auf ein feuchtes Tuch gestellt werden. Dabei darauf achten, dass die Oberfläche und die Seiten der Springerle trocken bleiben. Durch die feuchte, weiche Unterseite gehen die Springerle beim Backen nach unten auf, und bilden so die typischen Füßchen. Dann die Springerle auf das Backpapier legen.

Springerle auf dem Backblech

Zuletzt die Springerle im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 150 Grad ca. 30 Minuten bei Unter/Oberhitze backen, solange bis die Oberfläche leicht anfängt zu bräunen.

Tipp: Rollen Sie den Teig zwischen zwei Holzstäben aus, so dass das Nudelholz rechts und links auf den Stäben aufliegt. So werden die Springerle alle gleich dick. Dazu können Sie im Baumarkt eine 1 Meter lange Vierkantleiste 10 x 15 mm kaufen und diese auf 2 mal 50 cm halbieren.

Viel Spaß beim Backen!

Springerle-Rezept mit Bild als PDF downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Weihnachtsbäckerei-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung