Die Rezeptschachtel

Zedernbrot

Zedernbrot

Rezept als PDF ausdrucken

Marzipanmonde mit Mandeln, Zitrone und Zuckerglasur

Backzeit ca.
Kalorien pro 100 g Zedernbrot ca. 490 cal

Zedernbrot Zedernbrot hat nichts Zedern-Bäumen, und auch nichts mit Brot zu tun. Der Name kommt wohl vom italienischen 'cedro', was Zitronat-Zitrone bedeutet. Und tatsächlich befindet sich im Zedernbrot außer Marzipan, Zucker und Mandeln auch Zitronenschale und Zitronensaft. Damit ist die Zutatenliste beim Zedernbrot recht übersichtlich.

Das Zedernbrot wird mit einem Zuckerguss aus aufgeschlagenem Eiweiß und Puderzucker glasiert. Die Glasur wird schon vor dem Ausstechen der Zedernbrot-Monde auf die Zedernbrot-Masse gestrichen. Dadurch sehen die Marzipan-Monde viel schöner aus, als wenn die Glasur erst nach dem Ausstechen auf das Zedernbrot gestrichen wird.

Zedernbrot Zum Ausstechen der Zedernbrot-Monde wird ein kreisrunder Ausstecher verwendet. Genial ist, dass dabei fast keine Ausstech-Reste übrig bleiben. Außerdem lässt sich das Zedernbrot besser aus den halb gefüllten, runden Ausstechern entnehmen, als bei mondförmigen Zedernbrot-Ausstechern.

     

Zutaten für ca. 2 Backbleche Zedernbrot Plätzchen:

  • Für die Zedernbrot-Masse:
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g gemahlene Mandeln weiß (ohne Schale gemahlen)
  • Abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • Saft einer halben Zitrone
  • 400 g Marzipan
  • Für die Zuckerglasur:
  • 1/2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker

Zedernbrot backen:

Für das Zedernbrot 100 g Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben. Gemahlene Mandeln, abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft und Marzipan dazu geben, und alles mit den Händen zu einer glatten Zedernbrot-Masse verkneten.

Für die Zedernbrot-Glasur ein halbes Eiweiß mit 100 g Puderzucker in einer schmalen Schüssel mit dem Handrührgerät (Schlagbesen) 4 Minuten lang schlagen. Die Glasur nicht kürzer schlagen, damit die Glasur nicht zu flüssig ist, und später beim Ausstechen der Zedernbrot Plätzchen nicht von den Plätzchen herunterläuft.

Zedernbrot   Zedernbrot

Die Zedernbrot-Masse etwa 8 mm dick ausrollen, das geht am besten mit speziellen Ausroll-Hölzern. Dabei zuvor ein wenig Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben, damit die Zedernbrot-Masse nicht auf der Arbeitsfläche klebt. Die Zedernbrot-Glasur, zum Beispiel mit einer Winkelpalette, gleichmäßig auf der Zedernbrot-Masse verstreichen.

Zedernbrot   Zedernbrot

Mit einem kreisrunden Ausstecher, oder zum Beispiel einem Servierring, von 5 bis 6 cm Durchmesser Marzipanmonde ausstechen. Dabei den Ausstecher jedes Mal in warmes Wasser tauchen. Beim Ausstechen des Zedernbrots so vorgehen, wie oben auf dem Bild zu sehen, damit keine Teigreste entstehen. Dabei darauf achten, dass die Marzipanmonde in etwa gleich groß werden. Es sollten keine Wassertropfen auf die Glasur gelangen, weil dadurch beim Backen unschöne Flecken auf dem Zedernbrot entstehen.

Zedernbrot Das Zedernbrot auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen, und die Marzipanmonde im auf 150 Grad Umluft vorgeheizten Backofen etwa 12 Minuten backen bis die Zedernbrot-Glasur anfängt zu bräunen. Dabei die beiden Backbleche nach der halben Backzeit untereinander vertauschen und vorne/hinten drehen, damit das Zedernbrot gleichmäßig bräunt.

Viel Spaß beim Backen!

Zedernbrot Rezept mit Bild downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Weihnachtsbäckerei-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung