Die Rezeptschachtel

Hefeteig-Grundrezept

Grundrezept süßer Hefeteig oder salziger Hefeteig

Rezept als PDF
ausdrucken

Grundrezept für Hefeteig mit frischer Hefe oder mit Trockenhefe

Backzeit z.B. für einen Hefezopf ca.
Gesamt-Kalorien für das Grundrezept süßer Hefeteig ca. 2850 cal. Gesamt-Kalorien für das Grundrezept salziger Hefeteig ca. 1150 cal.

Mit dem Grundrezept Hefeteig lässt sich herrlich lockeres und aromatisches Gebäck herstellen. Mit dem Grundrezept für süßen Hefeteig backen Sie zum Beispiel Hefezöpfe, Kränze, Striezel, Hefeschnecken oder Obstkuchen-Böden.

Hefeteig-Grundrezept Das Grundrezept Salziger Hefeteig eignet sich zum Beispiel für Pizzas, Flammkuchen, Zwiebelkuchen oder in Fett gebackene Langos.

Beim Gehen des Hefeteigs bildet sich aus der Hefe und Stärke (Mehl, Zucker) gasförmiges Kohlenstoffdioxyd und Alkohol. Es entstehen im Hefeteig kleine Luftbläschen und der Hefeteig vergrößert sich und er wird locker und luftig.

Leider trauen sich manche Bäckerinnen und Bäcker an den Hefeteig nicht so recht heran. Wenn aber einige wenige Dinge beachtet werden, ist das Backen mit Hefeteig wirklich völlig unproblematisch.

Bitte folgende Tipps für das Grundrezept Hefeteig beachten:

  • Die Hefe ist ein Pilz, und Pilze mögen es gerne warm, aber nicht zu warm. Ideal sind zum Aufgehen des Hefeteigs etwa 30 bis 35 Grad. Der Hefeteig geht aber auch bei Zimmertemperatur, er braucht dann nur länger. Aber Vorsicht: Bei Temperaturen ab 45 Grad stirbt die Hefe ab, und das Hefegebäck bleibt klein und fest. Deshalb für den Hefeteig nur lauwarmes Wasser oder lauwarme Milch verwenden und niemals die angerührte Hefe auf dem Herd erwärmen. Außerdem sollte der Hefeteig auch nicht im Backofen bei kleinster Temperaturstufe gehen, weil der Backofen auch auf kleinster Stufe normalerweise schon zu warm wird.
  • Besonders für 'schweren' Hefeteig, also Hefeteig mit hohem Fettanteil, sollte zuerst ein Vorteig hergestellt werden. Dabei wird aus Hefe, lauwarmer Flüssigkeit und etwas Mehl ein dünner Teig angerührt, und etwa 20 Minuten warm gestellt. Im Vorteig kann sich die Hefe gut vermehren, bevor weitere Backzutaten wie Fett, Eier und Salz zum Hefeteig gegeben werden, welche die Arbeit der Hefe behindern.
  • Hefeteig muss ausreichend lange geknetet werden damit der Weizenkleber aufquillt. Dadurch kann der Hefeteig das bei der Hefe-Gärung entstehende Gas gut halten, und der Hefeteig geht so besser auf.
  • Nach dem Kneten des Hefeteigs und auch nach dem Formen des Gebäcks muss der Hefeteig jeweils nochmals gehen. Dabei sollte sich der Teig in etwa verdoppeln. Je höher die Teig-Temperatur und die Umgebungstemperatur ist, desto schneller geht der Hefeteig.
  • Beim Gehen des Hefeteigs sollte der Teig mit einem Tuch abgedeckt werden, damit der Hefeteig weniger abkühlt. Wenn der Teig nicht abgedeckt wird, kann außerdem die Teig-Oberfläche austrocknen, und der Hefeteig lässt sich anschließend nicht glatt verkneten.
  • Ich nehme für den Hefeteig immer frische Hefe statt Trockenhefe. Frische Hefe hat eine bessere Triebkraft, und sie ist aromatischer als Trockenhefe. Wenn Sie allerdings den Hefe-Geschmack nicht so sehr mögen, können Sie auch problemlos Trockenhefe verwenden. Normalerweise entspricht ein Päckchen Trockenhefe mit 7 Gramm einem halben Würfel frischer Hefe.
  • Das Hefegebäck wird im vorgeheizten Backofen gebacken, und eher kürzer als länger, damit es beim Backen nicht austrocknet.

     

Grundrezept süßer Hefeteig:
Zutaten für das Grundrezept süßer Hefeteig zum Beispiel für einen Hefezopf:

  • 225 g = 225 ml = knapp 1/4 Liter Milch
  • 25 g frische Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Weizenmehl Type 405 oder Type 550
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei, Zimmertemperatur
  • 75 g weiche Butter oder Margarine
  • Bei Belieben etwas Zitronenschale
  • Bei Belieben 50 g Rosinen

Zubereitung Grundrezept süßer Hefeteig:

Hefeteig-Grundrezept Für den Vorteig die Hefe in der Milch verrühren. Mehl und Zucker in einer ausreichend großen Schüssel vermischen. In der Mitte eine Mulde bilden und die angerührte Hefe langsam in die Mulde gießen. Dabei mit einer Gabel mit einem Teil des Mehls einen dünnen Vorteig anrühren. Den Vorteig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.

Danach die restlichen Hefeteig-Zutaten zum Vorteig geben (außer den Rosinen) und den Hefeteig mit dem Hand-Rührgerät (Knethaken) fünf Minuten kneten. Erst zum Schluss bei Bedarf die Rosinen unterkneten damit die Rosinen nicht zerdrückt werden. Dann den Hefeteig wieder abdecken und etwa 30 bis 60 Minuten gehen lassen, solange bis sich der Hefeteig in etwa verdoppelt hat.

Hefeteig Grundrezept Nun den Hefeteig in die gewünschte Form bringen und das Hefegebäck abermals etwa 30 bis 60 Minuten abgedeckt gehen lassen bis zur gewünschten Größe.

Das Hefegebäck im vorgeheizten Backofen bei etwa 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze, je nach Form des Hefegebäcks, solange backen bis es die gewünschte Farbe hat.

Grundrezept Herzhafter, salziger Hefeteig:
Zutaten für das Grundrezept salziger Hefeteig zum Beispiel für einen Zwiebelkuchen mit Rand in der Springform oder für zwei dünne Pizza-Böden:

  • 100 ml lauwarme Milch
  • 15 g frische Hefe oder 2/3 Päckchen Trockenhefe
  • 200 g Weizenmehl Type 405 oder besser Type 550
  • 1/2 Teel. Zucker
  • 50 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 gestrichener Teel. Salz

Zubereitung Grundrezept salziger Hefeteig:

Die Zubereitung des salzigen Hefeteigs ist wie beim süßen Hefeteig, siehe oben.

Viel Spaß beim Backen!

Hefeteig-Grundrezept downloaden

Hier finden Sie weitere Grundrezepte zum Backen:

Grundrezept für Biskuitteig          

Biskuit-Grundrezept

Grundrezept für Brandteig          

Brandteig-Grundrezept

Grundrezept für Hefeteig          

Hefeteig-Grundrezept

Grundrezept für Mürbeteig          

Mürbeteig-Grundrezept

Grundrezept für Quark-Öl-Teig          

Quark-Öl-Teig Grundrezept

Grundrezept für Rührteig          

Rührteig-Grundrezept

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung