Die Rezeptschachtel

Zitronenmuffins Rezept

Zitronenmuffins Rezept

Rezept als PDF
ausdrucken

Leckere Zitronenmuffins mit Buttermilch und Zuckerguss

Backzeit: ca.
Kalorien pro Zitronenmuffin ca. 330 cal

Zitronenmuffins Zitronenmuffins sind ideal für den kleinen Hunger und auch wunderbar als Mitbringsel zum Kaffeeklatsch geeignet. Bei diesem Zitronenmuffin-Rezept wird Buttermilch verwendet, das gibt den Zitronenmuffins eine zusätzliche säuerliche Note. Die Zitronenmuffins werden mit einem Zitronen-Zuckerguss, und bei Belieben mit Zuckerstreusel verziert.

     

Zutaten für 12 Zitronenmuffins:

  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 4 Eier, Größe M (Zimmertemperatur)
  • 300 g Mehl
  • 3/4 Päckchen Backpulver
  • 150 ml / 150 g Buttermilch
  • Für den Zitronen-Zuckerguss:
  • 125 g Puderzucker
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 1 Eiweiß
  • Etwas Wasser
  • Zuckerstreusel bei Belieben

Zitronenmuffins backen:

Nehmen Sie Butter, Eier und die Buttermilch einige Zeit vor dem Backen der Zitronenmuffins aus dem Kühlschrank damit sie bei der Zubereitung der Zitronenmuffins Zimmertemperatur haben.

Waschen Sie die Zitrone, reiben Sie die Schale ab, und pressen Sie den Zitronensaft aus. Stellen Sie 2 Esslöffel Zitronensaft für den Zitronen-Zuckerguss beiseite.

Schlagen sie mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zitronenschale in einer schmalen Schüssel 3 Minuten lang schaumig. Verquirlen Sie die Eier. Stellen Sie zuvor ein knappes Eiweiß für den Zitronen-Zuckerguss beiseite. Gießen Sie die verquirlten Eier langsam in die Fett-Zuckermasse und schlagen Sie dabei stetig mit dem Handrührgerät weiter.

Zitronenmuffin Teig   Zitronenmuffins in der Form

Sieben Sie das Mehl in eine separate Schüssel, mischen Sie das Backpulver unter das Mehl, und geben Sie das Mehl zusammen mit der Buttermilch zu der Eier-Fett-Zuckermasse. Rühren Sie nun nur noch so lange, bis alles gut vermengt ist, und rühren Sie zuletzt den Zitronensaft unter.

Fetten Sie die Förmchen eines Muffin-Backblechs mit Butter, und mehlen Sie die Förmchen leicht ein. Geben Sie dazu ein wenig Mehl in die gefetteten Förmchen, und drehen Sie die Backform, bis die Förmchen mit Mehl bepudert sind. Klopfen Sie dann das übrige Mehl aus der Muffinform. Oder stellen Sie stattdessen Papier-Backförmchen in die Vertiefungen der Muffinform.

Füllen Sie den Zitronenkuchen-Teig in die Förmchen. Wenn Sie Papierförmchen verwenden, geht das am einfachsten, wenn Sie einen Gefrierbeutel als Spritztüte verwenden. Kleiden Sie dazu eine schmale Schüssel mit dem Gefrierbeutel aus, und stülpen sie die Beutelöffnung über den Schüsselrand. Füllen sie dann den Zitronenmuffin-Teig in den Gefrierbeutel. Drehen Sie die Gefrierbeutelöffnung zusammen, und schneiden Sie eine Ecke des Gefrierbeutels ab. Spritzen Sie dann den Zitronenmuffin-Teig in die Förmchen.

Gebackene Zitronenmuffins   Zitronenmuffins mit Zuckerguss

Backen Sie die Zitronenmuffins im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze ca. 30 Minuten. Damit die Zitronenmuffins nicht zu lange backen und schön saftig werden, sollen Sie gegen Ende der Backzeit ein Holzstäbchen in ein Zitronenmuffin stecken. Wenn kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, sind die Zitronenmuffins fertig gebacken.

Für den Zitronenmuffin-Zuckerguss verrühren Sie Puderzucker, den zurückgestellten Zitronensaft, und das zurückgestellte knappe Eiweiß mit dem Handrührgerät (Schneebesen) etwa eine halbe Minute. Rühren Sie bei Bedarf etwas Wasser dazu wenn der Zuckerguss zu dickflüssig ist, und geben Sie auf jeden Zitronenmuffin etwas Zuckerguss. Bei Belieben streuen Sie ein wenig Zuckerstreusel in den noch feuchten Zuckerguss.

Viel Spaß beim Backen der Zitronenmuffins!

Zitronenmuffins-Rezept mit Bild als PDF downloaden

Hier finden Sie weitere leckere Muffin-Rezepte:

© www.rezeptschachtel.de  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung